Spieleneuheiten Nürnberg 19

Die Spielwarenmesse 2019 öffnet ihre Tore für Fachbesucher vom 30.1. bis 3.2.2019. Die Neuheitenliste wird nach und nach ergänzt, sobald die Informationen der Verlage vorliegen.

| Abacus | AmigoDrei Magier Spiele | Feuerland | Hans im Glück | Huch | Intellego Holzspiele |
| Kosmos | Lookout | NSV | Pegasus | Queen | Ravensburger | Schmidt | Zoch |


Abacus:
  • Pearls (Christian Fiore, Knut Happel, 2-6 Spieler)
  • Sherlock: Der Fluch des Qhaqya (Josep Izquierdo, Marti Lucas, 1-8 Spieler, ab 10 Jahren)
  • Sherlock: Letzter Aufruf (Josep Izquierdo, Marti Lucas, 1-8 Spieler, ab 10 Jahren)
  • Sherlock: Tod am 4. Juli (Josep Izquierdo, Marti Lucas, 1-8 Spieler, ab 10 Jahren)
Im Orignal erschienen alle Spiele bei dem spanischen Verlag GDM Games. Jedes Spiel besteht aus einem Kartendeck und aus einer Übersicht mit einer Geschichte. Im Verlauf des Spiels hat jeder Spieler Karten auf der Hand. Jeder Spieler entscheidet reihum, ob er den Inhalt der Karte für die Gruppe öffentlich macht und die Karte offen ausspielt oder nur Schlüsselworte nennt und die Karte dann verdeckt ablegt. Am Ende versuchen die Spieler über offene Karte den Sachverhalt zu erschliessen. Unnötig abgelegt Karten bringen aber Minuspunkte. Nun werden die Auswahlfragen aus der Übersicht gemeinsam beantwortet. Richtige Antworten bringen Pluspunkte.
Da man am Ende die Lösung kennt, kann ein Spieler jedes Spiel nur einmal spielen. Das Spiel kann aber an eine andere Spielegruppe weiter gegeben werden,

    
Eine englisch-sprachige Übersicht über das QSystem findet hier.


dV Giochi hat ein weiteres Deckscape angekündigt, welches Abacus dann wie gewohnt auf dem deutschen Markt vertreiben wird.






Amigo:
  • 6 nimmt! 25 Jahre (Wolfgang Kramer, 2 bis 10 Spieler) - Sonderedition zum 25-jährigen Jubiläum mit neuen Sonderkarten. Ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 45 Minuten, UVP: 9,99€.
  • Hexe, Tier … wer fehlt denn hier (Haim Shafir für 2 bis 4 Spieler) - Liebevoll illustriertes Kinderspiel zur Detailwahrnehmung. Ab 4 Jahren. Spieldauer ca. 10 Minuten, UVP: 7,99€.
  • Hochspannung (Maureen Hiron, 2 bis 6 Spieler) - Spannungsgeladenes Rechenspiel. Ab 10 Jahren. Spieldauer ca. 20 Minuten, UVP: 7,99€.
  • Der kleine Rabe Socke – Zahlenraten (Reinhard Staupe für 2–5 Spieler) - Raffiniertes Ratespiel zum Zahlenlernen. Ab 6 Jahren. Spieldauer ca. 15 Minuten, UVP: 7,99€.
  • Der kleine Rabe Socke – Buchstabensuche (2–5 Spieler ab 6 Jahren) - Lernspiel rund um das Kombinieren von Buchstaben und Gegenständen. Ab 6 Jahren. Spieldauer ca. 15 Minuten, UVP: 7,99€.
  • LAMA (Reiner Knizia für 2–6 Spieler) - Schnell erlernbares Kartenablagespiel. Ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 20 Minuten, UVP: 7,99€.
  • Saboteur – The Lost Mines (Frederic Moyersoen, 3 bis 9 Spieler) - Das erste Brettspiel in der Saboteur-Welt. Ab 10 Jahren. Spieldauer ca. 45 Minuten, UVP: 19,99€.






Drei Magier:
  • Ratto Zakko (Jacques Zeimet, Wolfgang Kramer, 2 bis 8 Spieler, ab 8 Jahren)
  • Ring der Magier (Kirsten Hiese, 2 bis 4 Spieler, ab 5 Jahren)
   





Feuerland:
  • Flügelschlag (Elizabeth Hargrave,1 bis 5 Spieler)

Feuerland meldet auf Facebook:
Wir präsentieren euch unsere Frühjahrsneuheit 2019: FLÜGELSCHLAG
Flügelschlag ist die deutsche Version des neuen Stonemaier Spiels Wingspan.
Sammelt Vögel in verschiedenen Lebensräumen eures Reservats und verbessert mit ihnen gleichzeitig eure Aktionen! Die tolle Grafik der 170 einzigartigen Vogelkarten und natürlich Mechanismus und Spielspaß haben uns direkt überzeugt.
FLÜGELSCHLAG wird das erste Mal zur SPIEL DOCH! in Duisburg (29.-31.3.2019) vorgestellt und ist dort (und danach dann auch im regulären Handel) erhältlich.






Hans im Glück:
  • Hadara (Benjamin Schwer,2 bis 5 Spieler)

Produktbeschreibung:
Hadara entführt dich in die Welt der Kulturen und Länder dieser Erde. Über 3 Epochen hinweg erlebst du die Verwandlung deiner neuen Welt von einer kleinen Siedlung zu einer Hochkultur.

Du willst diese Welt mit Personen besiedeln, die dabei aus verschiedenen Kulturkreisen, Kontinenten aber auch Zeitaltern stammen.

Um deiner Welt zu viel Ruhm und Ehre zu verhelfen, solltest du die Personen und Errungenschaften geschickt aussuchen. Dabei solltest du aber die Landwirtschaft, die Kultur und die militärische Macht nicht außer Acht lassen, sonst kann es passieren, dass einer deiner Mitkonkurrenten größer und erfolgreicher wird. Wem gelingt es zuerst, eine neue blühende Hochkultur zu erschaffen?










Huch :



Super Wash Produktbeschreibung: Superhelden retten Menschen in Not und legen Schurken das Handwerk. Aber natürlich nur mit blitzblanken Klamotten, das weiß ja wohl jeder! Deswegen ist bei Super Hanno und seiner Schwester, der Fantastischen Fiona, heute Waschtag – wäre da nicht der böse Dr. Cloud, der im Hintergrund Regenwolken antreibt und damit der sauberen und trockenen Kleidung im Weg steht. Helft Hanno und Fiona die Kleidung aufzuhängen, bevor Dr. Cloud mit seiner Regenmaschine Unheil anrichtet! Die Superhelden sind auf Zack und wissen sich mit Regenschirm und Trockner zu helfen, aber auch Dr. Cloud hat blitzschnelle Ideen, wie er den Waschtag durch den Schmutz ziehen kann. „Super Wash“ ist ein witziges Kinderspiel mit Würfeln, Wäschestücken und kleinen Wäscheklammern für ein mitreißendes Spieleerlebnis von HUCH!.
Mr. Wolf Produktbeschreibung: Ein idyllischer sonniger Nachmittag auf der Wiese: Schafe blöken, Enten schnattern, Kühe muhen, Wölfe heulen – Moment, was, Wölfe?! Zum Glück sind die Kinder zur Stelle, um den Tieren so schnell wie möglich in ihren sicheren Stall zu helfen. Aber welcher Stall ist schon besetzt und in welchem ist überhaupt noch Platz? „Mr. Wolf“ ist ein kooperatives Kinderspiel mit Memo-Element, das bereits im Frühjahr 2019 mit dem französischen Kinderspielpreis ausgezeichnet wurde und im deutschsprachigen Raum über HUCH! erhältlich ist.
Monsieur Carrousel Produktbeschreibung: Zuckerwatte, Riesenrad, Luftballons – der Jahrmarkt ist in vollem Gange. Und eine Attraktion zieht die Kinder besonders an: Das Karussell! Alle wollen darauf ein paar Runden fahren, doch Monsieur Carrousel blickt besorgt zum Himmel empor: Dicke Wolken beginnen, die Sonne zu verdecken … Schlüpft gemeinsam in die Rolle des liebenswerten Herrn Carrousel und helft so allen Kindern im Spiel, einen Platz auf dem bunten Karussell zu finden. Doch wenn es regnet, ist es mit dem Spaß vorbei. Denn dann muss Herr Carrousel sein Fahrgeschäft schließen. Helft alle zusammen und platziert jedes Kind im Karussell. Merkt euch gemeinsam, welches Kind auf welchem Tier sitzt und verhindert gemeinsam den Regen. Denn nur wenn wirklich alle Kinder einen Platz im Karussell bekommen, gewinnt ihr zusammen das Spiel.
Magic Mandala Produktbeschreibung: Wer Mandalas bisher mit Entspannung und Ruhe gleichgesetzt hat, darf seine Stichwortsammlung in Zukunft um Schnelligkeit und Kreativität erweitern. „Magic Mandala“ ist ein buntes Spiel von HUCH!, bei dem die reaktionsschnellen und kombinationsfreudigen Spieler herausgefordert werden, ein bestimmtes Mandala-Muster mit ihrem Kartenset nachzubauen. Das funktioniert sowohl im Solospiel als auch in Konkurrenz mit bis zu 4 Spielern. Auch im Fall von „Magic Mandala“ treten übrigens Ruhe und Entspannung ein - nämlich in dem Moment, wenn die vorliegende Aufgabe korrekt nachgebaut ist. Dann stellt sich zusätzlich eine betörende Zufriedenheit gepaart mit der Neugier auf die nächste Aufgabe ein.
Dog Pile Produktbeschreibung: Sitz! Platz! Ab auf … äh, die Karte! So oder so ähnlich lauten die Kommandos im neuen Logikspiel „Dog Pile“ von HUCH!. Welches Frauchen oder Herrchen kann sich angesichts von 12 bunten Hunden durchsetzen und allen einen passenden Platz auf der Aufgabenkarte zuweisen? „Dog Pile“ setzt den großen Erfolg von „Cat Stax“ fort, das mit gleichem Konzept aber anderen Hauptdarstellern bereits seit 2018 Logikfans und Tierliebhaber erfreut und begeistert.
Sherlock Express Produktbeschreibung: Jetzt sind ein guter Riecher und scharfer Spürsinn gefragt! Niemand geringerer als Sherlock Holmes bittet uns um Hilfe in diesem kniffligen Fall. Die Verdächtigen wurden bereits ermittelt, doch wer davon ist der wirkliche Täter? Helft Sherlock den wahren Schuldigen zu entlarven.  War es der Panda mit der Melone? Oder doch der Tiger im Park? Geschah die Tat in der Bibliothek und trug der Täter ein Monokel? Die Alibis werden nacheinander aufgedeckt, so dass das Täter-Profil Zug um Zug klarer wird.  „Sherlock Express“ ist ein tierisches Deduktionsspiel von HUCH!, das sich für Ermittlungen mit der ganzen Familie bestens eignet.
Pro Runde liegen 6 Verdächtige aus, unter denen sich der wahre Schuldige befindet. Jeder Spieler hat einen verdeckten Stapel Alibi-Karten vor sich liegen, die die Verdächtigen entlasten können. Auf Alibi-Karten sind jeweils entweder ein Ort, ein Tier oder ein Accessoire zu sehen.
Reihum decken die Spieler für alle sichtbar je eine Alibi-Karte auf. Die abgebildeten Alibis entlasten so Zug um Zug die ausliegenden Verdächtigen. Wer trägt ein Monokel? Wer steht in der Bibliothek? Jede aufgedeckte Alibi-Karte beweist die Unschuld eines oder mehrerer Verdächtiger.
Verdichten sich die fehlenden Beweise für einen Verdächtigen, heißt es schnell sein: Der Spieler, der zuerst die Karte des wahren Täters berührt, kann als Gewinner der Runde hervorgehen. Nun müssen die Mitspieler prüfen, ob die Behauptung stimmt. Hat der Spieler richtig kombiniert, erhält er die Verdächtigen-Karte als Punkt. Lag er mit seiner Vermutung falsch, scheidet er aus der aktuellen Ermittlung aus.
Der Spieler, der als Erster 5 Täter identifiziert hat, gewinnt das Spiel.
„Sherlock Express“ ist ein actionreiches Deduktionsspiel, das durch seine schöne Gestaltung und eine einfache Mechanik leicht zugänglich und schnell gespielt ist und detektivischen Spaß für jung und alt bietet.







Intellego
Holzspiele:
  • Kalkül (2 Spieler, ab 8 Jahre)

Pressemitteilung:

Kalkül kommt von lateinisch calculus „Rechenstein“ oder „Spielstein“ und wird oft im Zusammenhang mit einer im Voraus abschätzenden Berechnung bzw. Überlegung verwendet.
Mathematiker und Logikwissenschaftler verstehen unter Kalkül eine „Methode zur systematischen Lösung bestimmter Probleme“ (Duden).

Ist das neue Spiel KALKÜL von intellego holzspiele etwa nur eine Rechenaufgabe? Mitnichten. Vielmehr geht es um Entscheidungen, jeweils situativ den Zügen des Gegners zu begegnen und ihm ein Feld abzunehmen oder lieber in freien Feldern seinen Claim abstecken. Spielen mit Kalkül eben. Sucht man die Konfrontation oder geht man lieber seinen eigenen Weg? Wie geht man mit seinen Ressourcen − den Wertigkeiten der Spielsteine − um? Welche Rolle spielt das Glück?

Das Brettspiel Spiel KALKÜL verwendet eine einfache Spielregel:
Beide Spieler ziehen abwechselnd einen gezifferten Spielstein aus Ihrem Vorrat im Baumwollsäckchen und setzen ihn in ein beliebiges der 25 Felder auf dem Spielbrett. Spielsteine gibt es mit den Werten von 1 bis 4. Bis zu vier Spielsteine dürfen auf jedes Feld gesetzt werden.
Ein Feld gehört immer dem Spieler, der darin die höchste Zahlensumme mit seinen Spielsteinen gesetzt hat. Wird das letzte freie Spielfeld mit einem Stein besetzt, endet das Spiel.
Es gewinnt, wer die meisten Felder erobern konnte.

Folgende Spielvarianten bieten sich an:
Für den Wettbewerb „mit offenem Visier“ empfiehlt sich die Variante „Alle Spielsteine stehen sichtbar beim jeweiligen Spieler und für diesen frei wählbar bereit.“
Möchte man zusätzlich einen Glücksfaktor, wählt man die Variante: Alle Spielsteine beider Spieler befinden sich in einem gemeinsamen Säckchen, aus dem abwechselnd gezogen wird. Man setzt also entweder den eigenen Spielstein oder den des Gegners.
Darf ein bisschen Bosheit im Spiel sein, dann ziehen die Spieler den zu setzenden Spielstein jeweils aus dem gegnerischen Säckchen – und platzieren ihn zu ihrem eigenem Vorteil.

KALKÜL ist in deutschen Handwerksbetrieben aus Ahorn- und Buchenholz gefertigt. Es ist ein Strategiespiel für zwei Spieler ab 8 Jahren und auch für Erwachsene. Die Spieldauer variiert von ca. 10 bis 20 min.

Weitere Informationen unter www.intellego-holzspiele.de.


, 2 bis 4 Spieler, ab 6 Jahren)


Kosmos:
  • Adventures Games: Das Verlies (Phil-Walker Harding, Matthew Dunston,1 bis 4 Spieler)
  • Adventures Games: Die Monochrome AG (Phil-Walker Harding, Matthew Dunston,1 bis 4 Spieler)
  • Escape Tales: The Awakening (Jakub Caban, Matt Dembek, Bartosz Idzikowski,1 bis 4 Spieler)
  • EXIT: Die Geisterbahn des Schreckens (Inka und Markus Brand,1 bis 4 Spieler)
  • EXIT: Die Känguru-Eskapaden (Inka und Markus Brand, Markus-Uwe Kling,1 bis 4 Spieler)
  • EXIT Buch: Der Jahrmarkt der Angst (Inka und Markus Brand, Anna Maybach)
  • EXIT Buch: Tagebuch der Zeit (Dimitris Chassapakis)
  • Funky Chicken (Ken Gruhl, Satish Pillamarri, Quentin Weir, 3 bis 6 Spieler) - kombiniert mit Lucky Lachs können bis zu 12 Spieler teilnehmen

   

   



Lookout:
  • Patchwork Doodle (Uwe Rosenberg, 1 bis 6 Spieler) - Ab 8 Jahren. Spieldauer ca. 20 Minuten.




„Patchwork DOODLE“ ist das neue Spiel von Uwe Rosenberg aus dem „Patchwork“-Universum. Zwei und mehr Spielerinnen und Spieler ab 8 Jahren erleben eine neue Art von „Patchwork“. Dabei steht ein neuer Mechanismus im Zentrum, bei dem mittels Karten und einem Würfel vorgegeben wird, wie das nächste Puzzleteil aussieht. Dieses wird von allen Spielerinnen und Spielern auf ihrem Spielplan, der an einen Malblock erinnert, eingezeichnet. Sonderfunktionen und eine besondere Wertung bringen dabei Abwechslung ins Spiel. Nach drei schnellen Runden steht dann die neue „Patchwork“-Meisterin oder der neue „Patchwork“-Meister fest!

„Patchwork DOODLE“ wird voraussichtlich im Februar 2019 erscheinen und bietet neben dem klassischen „Patchwork“-Gefühl noch weitere Vorteile. So ist es das erste „Patchwork“, das sich mit mehr als zwei Spielerinnen und Spielern spielen lässt. Außerdem kommt es in einer kleineren Box daher und bietet sich somit perfekt als Reisespiel an. Für alle „Patchwork“-Fans und Kreative also ein absoluter Hingucker!

moses:

NSV:

   

   






Pegasus: 
  • U-Boot Das Brettspiel (Bartosz Pluta, Artur Salwarowski, 1 bis 4 Spieler) - Ab 12 Jahren. Spieldauer ca. 30 bis 120 Minuten.

U-BOOT ist ein kooperatives Echtzeit-Spiel für 1 bis 4 Spieler, die in der Rolle von Offizieren Dienst an Bord eines U-Bootes vom Typ VIIC tun. Dieser Typ war das meistgebaute U-Boot seinerzeit und ist durch den Roman „Das Boot“ von Lothar-Günther Buchheim und die gleichnamige Verfilmung von Wolfgang Petersen bekannt geworden. Das Brettspiel wird von einer App unterstützt, die die Spieler immer wieder vor neue Herausforderungen stellt und das Leben und auch den Krieg zur See simuliert. Die App ermöglicht ein Echtzeit-Spielerlebnis mit dynamischer K.I. und ist integraler Bestandteil des Spiels.

Neben der App ist das 3D-Modell des U-Bootes das Herzstück des Spiels. Das Modell zeigt alle wichtigen Bereiche des U-Boots wie die Brücke, den Torpedoraum, das Vordeck, die Quartiere und die Maschinenräume, zwischen denen die Besatzungsmitglieder hin- und herwechseln können, um Befehle auszuführen. Teamwork, ein effektives Zusammenspiel der Besatzung und eine schnelle Beurteilung der Lage sind entscheidend, wenn die Spieler die Missionen erfolgreich bestehen wollen. Zur Auswahl stehen einzelne Missionen, miteinander verbundene Patrouillen-Missionen sowie der Kampagnen-Modus. Dabei kann jeder Spieler einen individuellen Schwierigkeitsgrad wählen. Die App bietet jedem Spieler zudem Hilfestellung beim Startaufbau.

Die Box enthält neben dem 3D-Modell zahlreiche Karten, (3D-)Marker, Spielhilfen, Figuren, strategische Seekarten und Übersichten für die Verschlüsselung und Entschlüsselung chiffrierter Nachrichten mit dem Enigma Code und die Identifizierung feindlicher Schiffe sowie Instrumente zur Kursbestimmung. Fans von komplexen Simulationen und Herausforderungen dürfen sich bei U-BOOT auf ein atmosphärisch dichtes Spielerlebnis mit opulentem Spielmaterial freuen.






Queen:
  • Copenhagen (Asger Harding Granerud, Daniel Skjold Pedersen, 2-4 Spieler, ab 8 Jahren)
  • Luxor: The Mummy's Curse (Rüdiger Dorn, 2 bis 5 Spieler) - Erweiterung zu Luxor (Queen, 2018)
  






Ravensburger:
  • Exit Puzzle Im Drachenlabor (Johannes Schiller, ab 1 Spieler, ab 12 Jahren)
  • Exit Puzzle Im U-Boot (Johannes Schiller, ab 1 Spieler, ab 12 Jahren)
  • Exit Puzzle Im Vampirschloss (Johannes Schiller, ab 1 Spieler, ab 12 Jahren)
Ravensburger bringt im Frühjahr drei weitere Escape-Puzzles auf dem Markt. Meine Meinung zum ersten Teil Die Sternwarte könnt ihr hier nachlesen.

     






Schmidt:
  • Dizzle (Ralf zur Linde, 1-4 Spieler, ab 8 Jahren)
  • Doppelt so clever (Wolfgang Warsch, 1-4 Spieler, ab 10 Jahren) - Nachfolger zu Ganz schön clever
  • Quedlinburg: Die Kräuterhexen (Wolfgang Warsch, 2-5 Spieler, ab 10 Jahren) - Erweiterung zu Die Quacksalber von Quedlinburg
  • So typisch (C. Rigon, C. Zanchetta, M. Cimenti, 3-8 Spieler, ab 8 Jahren)
  • Die Tavernen im Tiefen Thal (Wolfgang Warsch, 1-8 Spieler, ab 10 Jahren)
  • Tippi Toppi (Ken Gruhl, 1-4 Spieler, ab 8 Jahren)
  
Produktbeschreibung Dizzle: Jetzt wird gedizzelt! Die Spieler nehmen abwechselnd Würfel aus der Tischmitte und legen sie auf ihr Blatt. Die nächsten Würfel müssen dann immer passend an andere Würfel gelegt werden. Am Rundenende können dann alle mit Würfeln belegten Felder angekreuzt werden. Das klingt doch ganz einfach. Oder? Würden einem da nicht die lieben Mitspieler die wichtigsten Würfel wegnehmen ... Einfache Regel, aber langanhaltender Spielspaß sorgen für einen absolut würdigen Nachfolger für NOCH MAL und GANZ SCHÖN CLEVER!
Produktbeschreibung Doppelt so clever: Wer GANZ SCHÖN CLEVER mag, wird DOPPELT SO CLEVER lieben! Noch geschickter und noch cleverer müssen hier die Würfel gewählt werden! Dieses Spiel bietet mit fünf neuen Würfelkategorien sowie einer spannenden neuen Aktionsmöglichkeit ganz neue Herausforderungen. Da heißt es: Doppelt so clever sein… Der große Spielspaß in der kleinen Schachtel! Hier herrscht Hochspannung bis zum Schluss!

 
Produktbeschreibung So typisch: "Natürlich will das Kind die Bohnen! Es will doch groß und stark werden!" Das kann man so sehen, aber sehen es die Mitspieler genauso? So typisch! ist ein witziges, kooperatives und kommunikatives Spiel voller Stereotypen und Klischees! Hier kämpfen alle Spieler gemeinsam um den Sieg und spielen "gegen" das Spiel. Abwechselnd entscheidet ein einzelner Spieler, welcher Gegenstand einer Person zugeordnet werden soll. Die Mitspieler müssen nun einschätzen, wie sich der Spieler entschieden hat. Denn nur wenn es am Ende mehr Übereinstimmungen als Fehler gibt, gewinnen die Spieler das Spiel! Bei der Auswahl an absurden Objekten und Personen, ist das gar nicht so leicht, aber ein großer Spaß für Jung und Alt!

 
Produktbeschreibung Die Tavernen im Tiefen Thal: Im Örtchen Tiefenthal liegt DIE TAVERNE IM TIEFEN THAL. Dort versammeln sich alle Bürger aus der Gegend und es gilt, neue, zahlungskräftige Gäste zu gewinnen. Denn nur dann gibt es genug Geld, um die Taverne auszubauen und viele Adlige in die Taverne zu locken. Aber welcher Ausbau ist der Richtige? Ist die Konzentration auf Geld richtig? Oder doch lieber dafür sorgen, dass das Bier in Strömen fließt? In DER TAVERNE IM TIEFEN THAL besteht die Herausforderung darin, die Würfel geschickt zu wählen und sein persönliches Kartendeck möglichst gewinnbringend auszubauen. Das Spiel ist mit 5 Modulen so aufgebaut, dass jeder Spieler sich den gewünschten Schwierigkeitsgrad selbst einstellen kann.
Produktbeschreibung Tippi Toppi: Mit Karten in vier Farben und mit den Werten von 1-7 gilt es, eine bestimmte Anzahl an Aufträgen zu schaffen. Die Spieler müssen diese Aufträge aber gemeinsam erfüllen! Sie dürfen sich dazu abstimmen, aber keine konkreten Angaben über ihre Karten machen. Da ist cleveres Teamwork gefragt, denn die Aufträge müssen erfüllt sein, bevor der Kartenstapel mit den Zahlenkarten aufgebraucht ist.




Zoch :
  • Ab durch die Mauer (Jürgen Adams, 2 bis 4, ab 7 Jahren)
  • Go Gecko Go (Jürgen Adams, 2 bis 4 Spieler, ab 6 Jahren)
  • Purzelbaum (Harald Fecher, Thomas Liesching, 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren)
  • Rück's raus (Antonin Boccara, 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren)
  
Produktbeschreibung Ab durch die Mauer: In dieser Burg geht es rund: Der Boden dreht sich. Gespenster tanzen durch Mauern. Wie von Geisterhand bewegt, huschen Hüte und Schuhe von einem Erker in den nächsten. Beim Karneval der Gespenster möchte jeder im kühnsten Kostüm durch die Wandelgänge spuken. Doch selbst die Kleiderkammern sind plötzlich nicht mehr da, wo sie eben noch waren. Es gewinnt, wer verschiedenste Räume der Burg aufsucht und die dort ausliegenden Karnevalskostüme einsammelt. Ab durch die Mauer ist ein Spiel mit ganz neuen Elementen: Ein drehbarer, mit Magnetschiebern unterlegter Spielplan macht das Spielgeschehen nicht nur optisch zum zauberhaften Spuk.
Produktbeschreibung Go Gecko Go: Wasser marsch zum großen Wettschwimmen! Drunter und drüber geht es, wenn sich große und kleine Tiere auf allerlei Treibgut in der Strömung tummeln. Jede Schwimmriege besteht aus einem großen Krokodil, einer Schildkröte, einem Frosch und einem kleinen Gecko. Winzlinge können sich auf dem Rücken der kräftigeren Tiere mitnehmen lassen. Aber nur wer beiden Brücken unterwegs mit eingezogenem Kopf ausweicht, geht dabei nicht baden. Bademeister wird, wer seine vier Tiere als Erster bis zum Baumstamm gebracht hat. Go Gecko Go ist ein Kinderspiel, das mit viel Spaß ein gutes Gespür für Höhenunterschiede vermittelt.

  
Produktbeschreibung Purzelbaum: Im Sommer gereift, purzeln die Nüsse im Herbst von den Bäumen. Schlaue Eichhörnchen vergraben sie in ihren geheimen Verstecken, um sich im Winter durch die Vorräte knabbern zu können. Bei Purzelbaum schlüpfen die Spieler selbst in die Rolle von Eichhörnchen. Sie lassen im Herbst Nüsse von den Ästen in ihre frisch gegrabenen Erdlöcher purzeln. Im Winter, wenn alles weiß ist, erinnern sie sich an die Verstecke, in denen sich besonders viele Nüsse befinden.
Produktbeschreibung Rück's raus!: Pro Spielrunde wird ein Adliger überfallen. Dazu spielt jeder Spieler einen Räuber. Der stärkste Bandit kommt in Genuss einer „Gefälligkeit" des Überfallenen – meist handelt es sich dabei um Klunker. Gelegentlich wird der Dieb aber auch an die Kontrahenten weitergereicht, um dort für eine Umverteilung des Hab und Gut zu sorgen. Wer den schwächsten Ganoven spielt, erhält Mitleidsklunker. Der Spieler, der am Ende insgesamt die zweitmeisten Klunker besitzt, gewinnt.